Technische Informationen

Ein paar Informationen über die Zeitmessung / Startrampe

Die Zeitmessung wurde stetig verbessert, hier die Entwicklungsgeschichte:

Basierend auf einem ATmega328P getaktet über einen Quarz mit 16Mhz.

Der ATmega wird über einen Schnittstellen IC mit den Lichtschranken verbunden, diese schalten über Interrupts den Timer ein / aus, die Datenübertragung auf den PC zur Auswertung / Speicherung auf dem Server erfolgt über eine simulierte COM-Schnittstelle.

Ich benutze den 16-bit Timer, der Funktionsbereich liegt bei etwa 15us - 210s. Die Auflösung beträgt 62,5ns, der maximale Fehler ca. 1us, wenn die Auswertung einer Flanke durch den T1-OVFL-Interrupt verzögert wird.

Der Prozessor ist mit einer 2 x 16 LC-Anzeige bestückt, damit auch ohne PC gemessen werden kann. Über den RS232->USB Ausgang können die Messdaten an einen PC übermittelt werden.

Das Programm auf dem ATmega ist in C geschrieben, das Programm zur Rampen/Ampelsteuerung und Zeitverarbeitung auf dem PC ist in C# geschrieben.

Auf dem Server Läuft ein APACHE mit PHP und SQL Datenbank für die Anzeigen / die Webseite.

Die Ansprechverzögerung der Lichtschranken + Schnittstellen ICs liegt bei unter 0,5 ms. Daher die Begrenzung auf drei Nachkommastellen.

Wer bis hier hin gelesen hat ist tatsächlich Interessiert und wurde von den Fachbegriffen nicht Irritiert -> Ich suche Unterstützung bei der Entwicklung neuer / besserer Hardware auf ATmega Basis - und einen Sponsor für einen TCXO, da für genauere Zeitmessungen der Quarz nicht mehr stabil genug ist... wenn 200 s auf 1 ms aufgelöst angezeigt werden soll, braucht man eine 6-stellige Anzeige in der Form "200.123 s". Die Änderung der letzten Stelle um 1 ist eine Änderung der Zeit um 5 ppm., was ein Quarz gerade noch so schafft - allerdings ohne Betrachtung des Temperaturdriftes.

weitere Informationen gerne auf Anfrage.